Fragebogen-Inventar für bereichsspezifische Lernstrategien

Herzlich willkommen auf der Internetseite des Projekts FIBL am Zentrum für Empirische Pädagogische Forschung (zepf).

Das FIBL-Team hat sich zum Ziel gesetzt, schulfachspezifische Lernstrategien zu einem Inventar zusammenzufassen. Ein Team aus Psychologen und Pädagogen ist hierfür mit der Umsetzung betraut.

Eine Umfassende Projektbeschreibung finden sie hier.

2. Befragungswelle

In unserer ersten Befragungswelle haben wir, unter Mithilfe zahlreicher Lehrkräfte, viele interessante Lernstrategievorschläge sammeln können, die nun als Grundlage für eine zweite Befragung dienen. Ziel  ist es nun, aus den Lernstrategievorschlägen die Besten herauszufiltern, um diese für die weiteren Arbeitsschritte, auf dem Weg zu einem Fragebogeninventar für bereichspezifische Lernstrategien (FIBL), verwenden zu können.

Auch wenn Sie an der ersten Befragung nicht teilgenommen haben, werden Sie aus dieser Befragung einen Nutzen ziehen: Sie bringen neue Lernstrategien in Erfahrung, die Sie in Ihrem Unterricht und für Ihre Schüler einsetzen können.

Falls Sie als Lehrkraft tätig sind und uns gerne unterstützen möchten, können Sie über die untenstehenden Links an unserer Befragung teilnehmen.


AKTUELLES
Seit 1. Oktober ist Prof. Dr. Ingmar Hosenfeld neuer Geschäftsführender Leiter des zepf. Im Beisein des Präsidenten und Vizepräsidenten der Universität wurde am 5. Oktober der bisherige Leiter Prof. Dr. Reinhold S. Jäger in einer „Familienfeier“ des zepf offiziell verabschiedet. Die besonderen Verdienste Reinhold Jägers für die gesamte Universität werden durch eine „Rentenprofessur“ gewürdigt, in deren Rahmen er dem zepf auch weiterhin verbunden bleibt.
05.10.11

Die Mitglieder der INTERNATIONAL STUDY ASSOCIATION ON TEACHERS AND TEACHING (ISATT) haben apl. Prof. Dr. Urban Lissmann (zepf) am 6.7.2011 für weitere zwei Jahre in das Executive Committee gewählt. Am 7.7.2011 wurde er vom EC zum Koordinator der nationalen Sprecher der 29 Mitgliedsländer (national representative coordinator) bestellt.
13.07.11

Die Nationale Agentur „Bildung für Europa“ (NA) zeichnet 2011 jeweils drei herausragende Projekte in den Themenbereichen „Kompetenzerwerb des Bildungspersonals“, „Transparenz von Qualifikationen“ und „Förderung von Benachteiligung“ mit dem PLL-Award aus. Aus dem zepf wird Thomas Jäger, Dipl.Psych., für das EU-Projekt „CyberTraining - A Research-based Training Manual On Cyberbullying“ am 13.10.2011  auf der Jahrestagung der NA in Bonn mit dem Preis beehrt.
13.07.11
Einladung vom französischen Erziehungsministerium und Präsentationen auf Weltkonferenz.
07.05.11
Mit einem Festakt feiert das zepf am 6. Mai sein 40-jähriges Bestehen.
06.05.11